Auch Australien macht mächtig Druck auf Impfkritiker

Auch Australien macht
mächtig Druck auf Impfkritiker

Abb.
In Australien gibt es nur in einigen Bundesstaaten eine Impfpflicht, jedoch droht der Entzug von staatlichen Zuschüssen für die Familie. Die Speerspitze der Pharma-Lobbyisten ist ein Berufsverband.

Verbreitet legitim.ch Fake-News?

Gerade wurde mir wieder einmal ein Beitrag der systemkritischen Webseite legitim.ch zugetragen, wonach Krankenpflegekräften in Australien bei impfkritischen Aktivitäten bis zu 10 Jahre Haft drohen sollen.

Die Fake-News, die von den Münchhausen-Medien des Mainstreams verbreitet werden, sind schon nervig genug. Doch auch systemkritische Seiten wie legitim.ch verbreiten immer wieder nicht fundierte Nachrichten. Bezüglich einer 10-jährigen Gefängnisstrafe für impfkritisches Pflegepersonal konnte ich keine verlässliche Quelle finden.

Meine Empfehlung: Bitte achten Sie auf Nachvollziehbarkeit insbesondere von schockierenden Meldungen, bevor Sie diese weiterleiten.

Die Situation in Australien

Derzeit werden im nationalen Impfplan Australiens Impfungen gegen 17 Infektionskrankheiten empfohlen, darunter u. a. eine Neugeborenen-Impfung gegen Hepatitis B und eine Influenza-Impfung für Schwangere. Vorgeschlagen werden im ersten Lebensjahr bis zu 13 Injektionen, bei bis zu drei Injektionen gleichzeitig, z. B. im 2. und 4. Lebensmonat mit Infanrix hexa, Prevenar 13 und Rotarix.

Ja, wirklich: Den Impfterminen sind tatsächlich bestimmte Impfstoffe von bestimmten Herstellern zugeordnet. Australien scheint somit ein Paradies für Pharma-Lobbyisten zu sein.

Die Impfstoffe werden vom Staat bezahlt. Eine echte Impfpflicht gibt es nicht, zumindest nicht auf nationaler Ebene. In einigen Territorial-Gebieten werden darüber hinaus die Kosten zusätzlicher Impfungen übernommen.

Die Impfungen werden vom australischen Staat zwar nur empfohlen, bei fehlenden Impfungen droht den Eltern jedoch seit 2016 im Zuge der „no jab, no pay“-Politik der Abzug von Familienleistungen bis zu jährlich 15.000 australischen Dollar (mehr als 9.300 Euro). Dies habe dazu geführt, dass 5.700 Kinder erstmals geimpft und bei weiteren 148.000 Kindern die Impfungen aufgefrischt wurden.

Wenngleich es auf nationaler Ebene keine Impfpflicht gibt, führten drei australische Bundesstaaten 2018 für ihr Gebiet eine Impfpflicht für Kindergärten und Schulen ein. Diese gilt offenbar auch für privat geführte Einrichtungen. Vorhandene Antikörpertiter oder Kontraindikationen ermöglichen in der Regel Ausnahmen von der regionalen Impfpflicht und dem Abzug von nationalen Familienleistungen.

Früher konnte die Glaubensgemeinschaft der Christlichen Wissenschaft noch religiöse Ausnahmen für sich geltend machen. Diese Möglichkeit wurde ihr jedoch bereits 2015 entzogen.

Berufsverbände als Stoßtrupp der Pharma-Lobbyisten

Die australische Berufskammer für Krankenpflegekräfte und Hebammen (Nursing and Midwiferey Board of Australia, NMBA) macht mächtig Druck auf ihre Mitglieder. Sie sieht die Impfdebatte als abgeschlossen an und gab 2016 bekannt, dass sich ihre Mitglieder an die "beste verfügbare wissenschaftliche Beweislage" zu halten hätten. Damit sind jedoch natürlich ausschließlich Pro-Impf-Argumente gemeint.

Patienten werden von der NMBA ausdrücklich aufgefordert, Krankenpflegpersonal und Hebammen, die impfkritische Informationen empfehlen, an die zuständige australischen Regulierungsbehörde zu melden. Wer impfkritisch ist, dem droht möglicherweise der Entzug der Lizenz.

Jegliches impfkritische Informationsmaterial sei der NMBA zufolge grundsätzlich falsch, irreführend, betrügerisch und gesetzwidrig und könne zu einer strafrechtlichen Verfolgung führen. Wie gesagt, scheint Australien ein Paradies für Pharma-Lobbyisten zu sein.

Ganz soweit sind wir in Deutschland noch nicht, wenngleich der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) sich nach Kräften bemüht, es der NMBA gleich zu tun. Seit Jahrzehnten schreien die Lobbyisten des BVKJ auch in Deutschland nach einer Impfpflicht.

Quellen:

"'No jab, no pay': thousand immunise children to avoid family payment cuts", The Guardian online vom 31. Juli 2016

"Position statement on nurses, midwives and vaccination", Nursing and Midwifery Board of Australia,

https://avn.org.au/information/vaccine-laws/no-choice-no-way/


 

 



Die Eingabe von Name und Email-Adresse ist freiwillig
Bold Style Italic Style Underlined Style Insert URL Insert email adress Close Tags
emoticon wink emoticon smile emoticon cool emoticon info emoticon attention






HINWEIS:
Ich bin mit der Datenschutzerklärung und mit dem Übertragen meiner IP-Adresse einverstanden (um Spam-Angriffe zu unterbinden).

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Katzen Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum